“I have a dream” (1963)

I Have a Dream Analyse

“I have a dream” (1963)

“I have a dream” (1963) 1501 838 Niklas Koshold

“I have a dream” (1963) 

Martin Luther King, Jr., Baptistenpastor und Bürgerrechtler (1929 – 1968) 

Es ist der 28.08.1936 als Martin Luther King seine meistzitierte Rede vor 250.000 Menschen vor dem Lincoln Memorial in Washington hält. Der Inhalt? Seine Vorstellung des American Dreams. Zukunftsvision über die Vereinigten Staaten, Forderungen der Bürgerrechtsbewegung mit einem besonderen Blick auf die Gleichheitsgesetze gegen Segregation und Rassismus die bewegenden Inhalte. Der sich immer wiederholende Satz „I have a dream…“ rundet seine Rede ab.  

Entstehungshintergrund: 

Das geschichtliche Ereignis des Marsches auf Washington fand mit der Rede des Martin Luther Kings seinen Höhepunkt. Es stellte sich heraus, dass dieser Marsch die größte Demonstration in den Vereinigten Staat war. Geschrieben wurde diese Rede von Martin Luther King selbst. Er stellte sie in der Nacht vor dem Marsch zusammen und erhielt dabei Unterstützung von seinem Freund und Berater Wyatt Walker. Walker riet King davon ab die Worte „I have a dream“ zu verwenden. Sie seien klischeehaft und ausgebrannt – doch letztlich weiß nahezu jeder, welche Worte die Rede Marin Luther Kings prägten. Schon gewusst? Die Phrase „I have a dream“ fügte er spontan erneut in seine Rede ein, nachdem er sie vorher gestrichen hatte. Sie sollten seinen Auftritt letztlich prägen wie keine anderen Worte. 

Offenheit und Drama in „have a dream 

Der Faktor Offenheit in Martin Luther Kings Rede ist der Dreh- und Angelpunkt – stilistisch wie inhaltlich. Er spricht von seinem amerikanischen Traum und setzt sich für die Gleichberechtigung innerhalb der Bevölkerung ein. Die hoch ausgeprägten Faktoren Begeisterung und Drama können in Unglaubwürdigkeit ausufern – wie Walker es über die klischeehafte Phrase „I have a dream“ sagte. Doch King übertreibt nicht, sondern wirkt mit seiner Offenheit authentisch. Der hohe Anteil an Konfrontation steht für den Kampfgeist und die Hingabe mit der er seine und die Ziele seiner Mitstreiter verfolgt.    

Back to top

Datenschutz-Einstellungen

Wenn du unsere Webseite benutzt, können Informationen von bestimmten Diensten in deinem Browser in Form von Cookies gespeichert werden. Hier kannst du deine Datenschutzeinstellungen verändern. Wir weisen darauf hin, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies deine Benutzererfahrung auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienstleistungen beeinträchtigen kann.

Google Analytics aktivieren/deaktivieren.
Google Fonts aktivieren/deaktivieren.
Google Maps aktivieren/deaktivieren.
Video-Einbettungen aktivieren/deaktivieren.

Unsere Webseite benutzt Cookies, um dir die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Dabei verwenden wir hauptsächlich Cookies von Drittanbieter-Services. Lege deine Datenschutz-Einstellungen fest und/oder bestätige die Verwendung unserer Cookies.
X